Logo

ZN80.NET

Was Bisher Geschah – Woche 21-17

Bild von ASSY auf Pixabay

Bild von ASSY auf Pixabay

Koningsdag, Öffnungen und Lockerungen in den Niederlanden, Apple AirTags, iOS 14.5, Mitglied werden im 512kb und 250kb Club, verschlüsselte E-Mails. Es ist einiges passiert diese Woche und auch wieder nicht.

Corona und die Niederlande

Am 27. April haben die Niederländer 🇳🇱 den Geburtstag des Königs gefeiert. Ich hatte darüber geschrieben. Verrückte Sache, denn es waren so viele Menschen auf den Straßen. Wenige haben sich an die geltenden Regeln gehalten. So wirklich fällt mir da nichts mehr zu ein. Was soll man da noch groß zu sagen?

Corona Regeln government.nl 2021-05-02

Corona Regeln government.nl 2021-05-02

Am Tag darauf, den 28.April, wurden die ersten Lockerungen umgesetzt. Shops durften wieder öffnen und Strandbars, Cafés, Restaurants mit Außenbereich wieder erste Gäste empfangen. Weitere Lockerungen, die kurz darauf folgen sollten, sind allerdings erst mal wieder vom Tisch und nach hinten verschoben. Die Inzidenz liegt einfach viel zu hoch 😒. Eine Entscheidung wann was passiert, soll morgen, Montag, den 3. Mai, gefällt werden.

Apple AirTags

Apple AirTags

Wir haben uns ein vierer-Set bestellt. Leider zu spät. Laut der Angabe in der Apple-Store-App, bekommen wir die AirTags nicht vor Mitte Juni. Ganze sechs Wochen warten auf ein so Päckchen. Immerhin bleibt uns noch genügend Zeit, Schlüssel- und Rucksack-Anhänger zu kaufen. Die von Apple sind zwar schön, ehrlich gesagt, mir aber zu teuer.

iOS 14.5 - App Tracking Transparency

Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Das Update mit den 10 neuen Emojis ist endlich da - 🥳 Yeah! Mit iOS 14.5 kommen nicht nur neue Emojis und die Möglichkeit dein iPhone mithilfe der Apple Watch zu entsperren, wenn du eine Maske trägst. Es kommt auch die Anti-Tracking-Einstellung!

Die App-Tracking-Transparenz verhindert, dass Unternehmen dich über App hinweg heimlich tracken. Die Reklameindustrie, allen voran 💩Facebook, ärgert das besonders. Vor allem, weil viele Nutzer dem Tracking widersprechen. Genauer gesagt, muss eine App jetzt darum bitten, dich zu tracken. Falls du dem widersprichst, generiert iOS eine zufällige Zeichen-Nummern-Folge und weist die App an, dich nicht zu tracken. Falls die App es doch tut, hat sie nur diese zufällige Nummer die in keiner anderen App auftaucht 👍.

Ist tut gut zu sehen, dass dieses Facebook-Universum ein wenig in die Schranken gewiesen wird. Gut erklärt wird das in dem Video des WSJ:

Nachdem du iOS 14.5 installiert hast, kannst du das Tracking folgendermaßen abschalten: Einstellungen ⇒ Datenschutz ⇒ Tracking

Leseempfehlung:

The New York Times - To Be Tracked or Not! Apple Is Now Giving Us the Choice

512kb.club und 250kb.club

Während der Umgestaltung meiner Webseite und dem Zusammenfassen von Content der über mehrere Domains verstreut war, bin ich auf den 512kb.club und 250kb.club gestoßen.

Die beiden Seiten haben sich zum Ziel gesetzt, eine Liste an Webseiten zu pflegen, die der Anforderung entsprechen, dass die Hauptseite eine bestimmte Größe nicht überschreitet.

512kb.club schreibt:

The internet has become a bloated mess. Massive JavaScript libraries, countless client-side queries and overly complex frontend frameworks are par for the course these days.

When online newspapers like The Guardian are over 4MB in size, you know there’s a problem. Why does an online newspaper need to be over 4MB in size? It’s crazy.

Und 250kb.club schreibt:

The Web Is Doom Lets do something about it! The 250kb Club is a collection of web pages that focus on performance, efficiency and accessibility.

Im ersten Moment klingt das alles ziemlich aufwendig und anstrengend. Allerdings muss ich sagen, dass es mir richtig Spaß gemacht hat, hier und da zu optimieren. Nebenbei konnte ich mein Wissen über CSS und Bildkompression verbessern und viele neue Tools und Webseiten entdecken.

Ich war so in der Lage von ursprünglichen 800kb auf 80kb zu drücken. Und das ist doch mal richtig gut! Ehrlicherweise muss ich erwähnen, dass dieses nur für die Hauptseite gilt 😇. Die einzelnen Blogbeiträge sind größer.

Zusätzlich habe ich neue Bekanntschaften geschlossen und angeregte Diskussionen per E-Mail geführt. Was mich zum nächsten Thema bringt.

Verschlüsselte E-Mails

Es soll einfach sein. Die Schlüsselverwaltung muss übersichtlich sein. Dennoch hatte ich teilweise das Gefühl, dass ich irgendwie die Kontrolle verloren habe. Anders ausgedrückt: Teils, teils konnte ich nicht feststellen, mit welchen Schlüssel ich welche E-Mail versendet habe und welchen Schlüssel ich nutzen muss, eine ankommende E-Mail zu entschlüsseln 😱. Liegt es vielleicht an mir und ich bin einfach zu doof dafür?

Auf der Webseite habe ich den 🔐Schlüssel für die E-Mail-Adresse hinterlegt, die im Impressum steht. Das ist aber nicht die E-Mail, von der ich normalerweise meine E-Mails verschicke. So kam es, dass mir einige mit verschlüsselten E-Mails geantwortet haben, die mit dem Schlüssel von der Webseite verschlüsselt waren.

Mailbox.org scheint da durcheinander zu kommen. Der Mailbox-Guard konnte keine dieser E-Mails entschlüsseln und zeigte nur einen Fehler an. Am MacBook habe ich dann versucht, den verschlüsselten Text per Hand zu entschlüsseln. Anhang im Editor geöffnet und über die Services die Entschlüsselung versucht. Klappte leider auch nicht, da GnuPG keinen passenden Schlüssel gefunden hat. Der private Schlüssel von Mailbox.org und von der Webseite sind aber vorhanden.

Seit der Integration der Enigmail-Funktionen in Thunderbird, werden die Schlüssel intern in Thunderbird gespeichert und ich hätte noch einen weiteren Schlüsselbund. Das kommt für also auch nicht infrage.

Bisher habe ich keine passende Lösung für dieses Problem gefunden und bin geneigt dazu, PGP gänzlich ad-acta zu legen 🤔. Auf der anderen Seite gibt es noch Keybase und Keyoxide. Keybase habe ich schon, Keyoxide muss ich noch ausprobieren.

Was nicht passiert ist

Weil man nicht immer nur vor dem Rechner hocken kann, wollte ich dieses Wochenende eigentlich mal den Garten sauber machen. Hochdruckreiniger und Co, die Palettenmöbel anschleifen und überstreichen. Meine Frau wollte sich um die Blumen die Begrünung kümmern. Leider hat uns aber das Wetter noch mal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es ist einfach noch zu kalt und viel zu windig. Mimimimi ich weiß. Ist aber so!

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so werden wir das Übernächste in Angriff nehmen. Dann soll es auch endlich warm und sonnig werden. Außerdem habe ich ein paar Tage frei, so das wir in alle Ruhe den Garten auf Vordermann bringen können. Unkraut wuchert nämlich auch schon wieder. Dabei ist es vier Wochen her, dass ich das gerupft habe.

Was hast du so gemacht?

Was ist dir so die Woche passiert? Hast du das Update auf 14.5 schon gemacht? Oder auch schon die AirTags bestellt oder vielleicht ein neues iPhone oder den schicken iMac? Lass uns drüber reden. Schreib mir doch eine E-Mail. Gerne auch verschlüsselt, aber bitte an die richtige Adresse 🙏.


Noch nicht genug? Dann schau doch mal bei Monstropolis, dn15 oder HappyBuddha vorbei. Viel Spaß!

Das hier ist Beitrag 83 der #100DaysToOffload Herausforderung. Besuche https://100daystooffload.com um mehr Informationen über die Challenge zu erfahren.

Letzte Aktualisierung am 09 May, 2021 15:51

Tags:


💬 Suchst du die Kommentare? Sorry!

Ich habe keine Kommentare auf dieser Seite, weil ich keine Lust habe, sie zu verwalten. Du kannst mich stattdessen aber gerne anderweitig kontaktieren.