Logo

ZN80.NET

Was bisher geschah – Woche 21-01

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr! Hoffentlich seit ihr entspannt und gesund ins Jahr gestartet. Hier gab es leider sehr wenig Schlaf und es war so gar nicht entspannt. Von Mittags an gab es Böller und in weiter bis naher Entfernung wurde die niederländische Tradition “Carbid-Schießen” gepflegt. Meiner Meinung nach eine völlig sinnlose Knallerei die so viel Lärm verursacht, dass man die Vibration unter den Füßen spürt und sich selbst die Fische in der hintersten Ecke vom Aquarium verstecken. Der Kauf der Airpods Pro hat sich, zumindest aus Sicht meiner Frau, unheimlich gelohnt. Die haben mit ANC schon sehr dazu beigetragen, dass es sich halbwegs aushalten ließ.

Die Reste vom Lagerfeuer auf der Kreuzung

Die Nachbarn haben erneut ein Lagerfeuer mit Paletten, alten Tonnen und Weihnachtsbäumen auf den Kreuzungen veranstaltet und dicht gedrängt unter Alkoholeinfluss ordentlich geböllert. Aber nicht überall in den Niederlanden war so viel Ungehorsam. Es wurde hauptsächlich in den Großstädten viel geböllert. Auf dem Land und in den kleinen Gemeinden ist es doch eher ruhig verblieben. Da muss ich wirklich mal lobend nach Deutschland schauen. Im WDR den Neujahrswechsel verfolgt und bis auf wirklich nur vereinzeltes Feuerwerk am Himmel, war außer den Glocken vom Kölner Dom nichts zu hören. So hätte ich mir das hier in Den Haag auch gewünscht. Ein bißchen Neidisch bin ich dann schon, wenn ich Zeilen wie diese hier lese:

Silvester in Deutschland: Ruhiger Start ins neue Jahr

Aber nichtsdestotrotz. Heute ist Sonntag und das Schreiben tut mir gut und ich kann mir einiges von der Seele reden. Das hat letztes Jahr wirklich gut getan und ich will das dieses Jahr auf jeden Fall weiterführen. Vielleicht ein wenig mehr Meinung? Vielleicht ein wenig mehr aus meinem Privatleben? Mal schauen, was das Jahr so bringt. Hoffentlich einen guten Impfstoff der wirkt und wir sind das scheiß Corona endlich los (den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen und nein, die Umgangssprache kann hier ruhig so stehen bleiben).

Geburtstage

Unsere runden Geburtstage konnten wir letztes Jahr leider nur im kleinen Kreise feiern. Vielleicht bekommen wir die Chance 2021 das in größerem Umfang nachzuholen. Denn in diesem Jahr sind viele unsere Freunde mit der nächsten Null dran.

Einen herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch an Greta Thunberg. Die ist heute nämlich 18 geworden.

Greta Thunberg ist das Gesicht der globalen Klimabewegung. Corona hat ihr Thema lange von der Tagesordnung der Mächtigen verdrängt. Doch sie macht weiter und findet Mitstreiter nicht nur in ihrer Generation.

Greta Thunberg - Die Kämpferin

Heimat Winterberg

In Winterberg geht gerade die Post ab. Nicht nur, dass das Städtchen im Sauerland von Touristen überrannt wird, nein, die Leute sind auch noch so unverschämt und uneinsichtig, hinterlassen Müll und ihre Notdurft im Wald, auf den Seitenstraßen und -wegen und in manchen Vorgärten. Widerlich ist das! Bei manchen fragt man sich manchmal wirklich, ob die in einem Zuhause oder in einem Stall aufgewachsen sind. Benehmen sich wie Schweine, obwohl das eine Beleidigung für die Schweine wäre.

Uns erreichen seit ein paar Tagen unfassbare Bilder der Verwandtschaft. Man will das teilweise gar nicht glauben, wenn man es nicht auf den Bildern gesehen hätte.

Der WDR berichtet seit Tagen von der quasi Hilflosigkeit der Winterberger. Die können einem aber auch wirklich leidtun.

Besucheransturm - Winterberg macht Straßen und Pisten dicht

Seit heute dürfen Pisten und Rodelhänge in Winterberg nicht betreten werden. Die Polizei hat die Zufahrtswege gesperrt, trotzdem fahren wieder unzählige Menschen für einen Ausflug ins Sauerland.

Spotify Jahresrückblick

Der Spotify-Jahresrückblick beinhaltet wie erwartet doch ziemlich viele Hörspielfolgen. Wobei ganze Folgen sind es ja nicht mal. Es sind einzelne Kapitel aus vielen verschiedenen Folgen. Und das macht es irgendwie so richtig schlecht. Es ist schade, dass es in 2020/2021 auf keinem der großen Musik-Plattformen eine echte Unterscheidung zwischen Musik und Hörspielen/-büchern gibt.

Doch neben den Hörbüchern und Hörspielen gibt es auch einige überraschende Titel. Viel Drum&Bass und “Liquid” Zeugs. Wobei ich gar nicht mal sagen kann, was dieses Liquid ist. Ich mag es einfach. Einige meiner Favoriten daraus:

Neben den ganzen Drum & Bass gibt es aber auch einige Ausreißer. Da sind dann zum Beispiel Die Ärzte, Käptn Peng und Lemur, Meute (sehr coole Band die ich dieses Jahr durch den Ralf entdeckt habe), Georgio Moroder. Aber auch so Exoten wie Zabumba no Mar von Zuco 103. Keine Ahnung warum das es mit in die Liste geschafft hat.

Meine Top-Songs 2020 Playliste gibt es hier: Link Spotify

Daneben gibt es noch die wunderbare Hintergrundmusik von Factorio. Die kann ich nur empfehlen. Dystopisch, ruhig, entspannend, zum Zeit vergessen: Factorio OST.

Aber nicht nur Musik, sondern auch haben wir viele Hörspiele gehört. Darunter waren neben den üblichen Verdächtigen wie Sherlock Holmes, Mimi Rutherfurt, Pater Brown und die Drei ??? auch ein paar Neuzugänge. Neben ein paar der tollen Eiffel Krimis gibt es die Hörspiele “Der wundersame Lord Atherton”, “Kurier Preston Aberdeen” und “Gestatten, Piefke”, eine Krimi-Serie im Berlin der 1920er Jahre.

War sonst noch was?

Für die, die einen Impftermin bekommen möchten, ist es zurzeit wohl schwierig diesen auch wirklich zu erhalten. Die Hotline ist chronisch überbelastet und teilweise für Stunden nicht erreichbar. Gäbe es da nicht so kleine Computer in den Taschen der Nutzer? Link Tagesschau

Youtube-dl kann man auch auf iOS als Shortcut einstellen. Mithilfe des SW-DLT Shortcuts. Coole Sache das, kann ich mir den Umweg über den Rechner in Zukunft sparen. Link iPhoneblog

Die CSU will die Cookie-Klickerei abschaffen. Ich wünsche ihnen viel Glück dabei. Wird das doch immer schlimmer mit den verdammten Cookie-Bannern. Link Golem

Ergänzend dazu, im Zusammenhang mit den Cookies, möchte ich dir den Artikel von Gutjahr empfehlen: Wir pfeifen auf ihre Privatsphäre (Link Gutjahr)

Der FlashPlayer ist endlich Geschichte! Eine Software, durch die so viel Unheil angerichtet werden konnte wird endlich eingestampft. Das hätte man vor Jahren schon machen sollen. Link Maclife

Podcastempfehlung der Woche: Der Machiavelli-Podcast mit der Elefantenrunde 2020: “Der Politik-Rückblick. Oder wie wir ihn nennen: Die Elefantenrunde. Dafür haben wir unsere liebsten Politik-Podcaster:innen versammelt - und einen Ehrengast.Link WDR

Der Shit-Der-Woche: Die neue “Terms of Use von Instagram”, erschreckend humorvoll erklärt von AwakenWithJP. TL;DR: Instagram darf einfach alles und du musst Instagram alles geben damit es funktioniert. Auch deine Textnachrichten und alle deine Informationen über alle deine Geräte in deinem Haus die irgendwie auch nur da sind.  Link Youtube


Das war es dann auch schon für diese Woche. Es gibt bestimmt noch mehr, aber das muss für heute reichen. Habe ich etwas vergessen? Dann hinterlasse doch einen Kommentar oder schreibe mir eine Nachricht. Du kannst aber auch diese längeren Beiträge per E-Mail abonnieren.


Das hier ist Beitrag 59 der #100DaysToOffload Herausforderung. Besuche https://100daystooffload.com  um mehr Informationen über die Challenge zu erfahren.

Letzte Aktualisierung am 02 May, 2021 00:27

Tags:


💬 Suchst du die Kommentare? Sorry!

Ich habe keine Kommentare auf dieser Seite, weil ich keine Lust habe, sie zu verwalten. Du kannst mich stattdessen aber gerne anderweitig kontaktieren.