Logo

ZN80.NET

Softmaker FreeOffice

Neben LibreOffice ist FreeOffice von Softmaker wohl die Alternative zu Microsoft Office. Es gibt immerhin genügend Gründe, nicht mehr die Office-Programme von Microsoft zu verwenden (Grund 1: Datenschutz, Grund 2: ungefragte Installation).

FreeOffice von Softmaker ist in der kostenfreien Version schon sehr gut ausgestattet. Textmaker für Texte und Briefe, Planmaker für Tabellenkalkulation und Presentations für die Erstellung von Präsentationen und Vorträgen.

In der kostenfreien Variante gibt es alles was man für den alltäglichen Office-Einsatz benötigt. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten gegenüber der günstigen Bezahlversion, ist die kostenfreie wirklich gut ausgestattet. Details findest Du hier.

Falls Du einen Mac Dein Eigen nennst, kannst Du natürlich auch die Programme von Apple benutzen. Pages, Numbers und Keynote sind ebenfalls gute Programme, aber nicht jedermanns Sache.

Da ich immer gerne auch neue Software ausprobiere, werde ich mir FreeOffice mal anschauen. Das kannte ich bisher noch gar nicht und es ist immer gut, auch Alternativen zu kennen.

FreeOffice gibt es für Windows, Mac und Linux.

Update: habe ich auch erst später gesehen. Es gibt von Softmaker sogar einen kostenfreien PDF-Editor (leider nur) für Windows.

Letzte Aktualisierung am 23 Apr, 2021 19:24

Schlagwörter:


💬 Suchst du die Kommentare? Sorry!

Ich habe keine Kommentare auf dieser Seite, weil ich keine Lust habe, sie zu verwalten. Du kannst mich stattdessen aber gerne anderweitig kontaktieren.

Du darfst auch diesen Inhalt gerne teilen, damit ihn auch andere finden und lesen können. Vielen Dank.